maenner1.jpg

Neue Leitung beim Liederkranz

Dunkle Wolken waren über dem Liederkranz aufgezogen, denn die beiden Chorsprecherinnen Irmgard Weiler und Ingrid Raiber hatten sich nicht mehr für eine Verlängerung ihrer Amtszeiten überreden lassen. In der Schwäbischen Zeitung war zudem von der Auflösung des MGV Mittelbiberach zu lesen, unter anderem auch wegen fehlender Bereitschaft, die Leitung zu übernehmen. Aber glücklicherweise lösten sich die schwarzen Wolken auf und die Sonne strahlt ein wenig über dem Sängerhimmel des Liederkranz. Ein Trio hat sich schließlich bereit erklärt die Geschicke des Liederkranzes in der nächsten Zukunft zu führen.

Zur Abteilungsversammlung am 29. April 2022 hatte sich der Chor im Gemeindehaus in Birkenhard getroffen nachdem in den beiden Jahren zuvor, coronabedingt, keine Abteilungsversammlung möglich war. Zur Stärkung gab es zunächst ein Vesper aus verschiedenen Wurstsalaten. So gestärkt wurde mit "Siyahamba" musikalisch begrüßt und Irgard eröffnete dann den offiziellen Teil. Sie begrüßte Marion Janke-Schwarzenberger, die stellvertretende Vereinsvorsitzende, und Bea Math als Vertreterin für Chorisma. In ihrem Jahresbericht für die beiden abgelaufenen Jahre konnten natürlich nur wenige Auftritte verlesen werden und Irmgard konnte vielfach nur von den ausgefallenen Terminen berichten. Mehrfach genannt wurde Helmut Schmidberger, der damals noch als Fahnenträger mit der Vereinsfahnen bei einigen Auftritten den Liederkranz vertreten hatte. An Irmgards Geburtstag hatte der Liederkranz ein Ständchen gebracht und im Herbst 2020 hätten man mit ein paar Proben in der Birkenharder Kirche begonnen und den Volkstrauertag mit kleiner Besetzung begleitet. Für das Jahr 2021 konnte Irmgard vom Sommerfest bei Weilers und der Bienenführung mit Gisela Raunecker im Museum berichten. Und nochmals wurde im Herbst ein Probenanfang gestartet und der LKW hat den Erntedankgottesdienst in der evangelischen Kirche mit kleiner Besetzung begleitet. Der letzte gesangliche Auftritt war bei der Jahresmesse für Helmut Schmidberger.
Im Februar 2022 wurde der Probenbenbetrieb zur Beerdigung von Anton Gantner wieder aufgenommen  und am Palmsonntag sang der Liederkranz beim Kirchenkonzert von Chorisma drei Lieder.
Irmgard verwies darauf, dass Sie auch in der Abstinenzzeit viele Emails verschickt hatte und die Sängerinnen und Sänger stets informiert hätte und zu Weihnachten und Ostern hätte es kleine Präsente gegeben. Zum Abschluss bedankte sich die Chorsprecherin für die gute Zusammenarbeit mit Bea Math und dem Kassier Martin Götz.
Chorleiterin Helena Klein konnte auch wenig vom Vergangenen erzählen, denn außer den paar Kleinauftritten sei wenig passiert in der Coronazeit. Aber Sie zeigte sich sehr zuversichtlich und erfreut, dass der Neustart so gut geklappt hätte und es sei gut gewesen nach der kurzen Probenzeit am Kirchenkonzert von Chorisma mit zu machen. Sie war auch sehr erfreut über die neuen Sänger und forderte auf, weiter Werbung zu machen um neue Sängerinnen und Sänger zu gewinnen.

Siegmar Schmidt führte die Entlastung durch, die dem Leitungsgremium auch einstimmig erteilt wurde. Anschließend standen die Wahlen durchgeführt wobei Siegmar Schmidt als Wahlleiter fungierte. Er erläuterte, dass sich nun Ulrike Längst und Marlies Schmidberger bereit erklärt hätten zusammen mit Ulli Scheppe die Abteilungsleitung zu übernehmen. So war die Wahl ein Leichtes; weitere Kandidaten hatten sich nicht bereit erklärt und nach Abfrage wurde offen abgestimmt. Jeweils ohne Gegenstimme wurden alle drei Kandidaten in das Amt des Chorsprechers gewählt (Ulli Scheppe wegen Erkrankung in Abwesenheit).
Susanne Enderle wurde für ein Jahr als Beisitzer bestätigt und Peter Milz wurde für zwei weitere Jahre als Beisitzer gewählt, ebenso wie Rita Schlanser als Schriftführerin.

2022 Abteilung LKW

Rita Schlanser bedankte sich im Namen aller Sängerinnen und Sänger bei den Neugewählten und auch bei den beiden Vorgängerinnen, die ihre Arbeit so hervorragend gemacht hatten. Als kleines Geschenk erhielten Irmgard und Ingrid einen Gutschein und die Neuen die Aufgabe ein entsprechendes Abschiedsfest zu organisieren.

Ulrike Längst dankte für die Wahl und meinte, es soll eine gute Zeit werden unter der neuen Leitung aber es werde auch einiges anders werden aber Sie sei immer gern in diesen Chor gekommen und darauf freue Sie sich auch weiterhin-

 

 

Drucken