Liederkranz Warthausen

An/Abmelden

Registrierung ist nur über den Administrator möglich

Endlich wieder ein Sommerfest

Nach der langen Corona-Pause fand am Freitag 5.8.22 endlich wieder ein Sommerfest statt und es wurden auch die Sängerinnen und Sänger eingeladen, die in den letzten Jahren leider ihre aktive Sängertätigkeit beendet hatten, um sie offiziell zu verabschieden. In Weilers schönem Garten wurden alle mit einem Glas Sekt  willkommen geheißen. Die Einladung war ein Dankeschön von Irmgard und Fritz Weiler für das Ständchen zur Goldenen Hochzeit. Es gab viel Gesprächsstoff, hatte man doch die Ehemaligen längere Zeit nicht mehr gesehen.

Nach dem Austauschen der Neuigkeiten übernahm dann die Chorsprecherin, Ulrike Längst, die offizielle Begrüßung. Sie und der ganze Chor freute sich über das Kommen von Karl Mönig, Alois Rahn, Albert Schädler, Lena Schälkle und Gabi Stauffert. Iris und Bernhard Wagner hatten sich entschuldigt; sie waren in Urlaub.

Helena Klein stimmte mit dem Chor den neu einstudierten Kanon „Sing und swing“ an und dann wurde noch das Lied „ Heimweh“ gesungen.

Mit diesem Text „so schön, schön war die Zeit“, bedankte sich Ulrike bei den Ehemaligen für ihre Treue und ihr Engagement über viele Jahre im Liederkranz Warthausen.

Gabi Stauffert wurde noch für 20 Jahre aktives Singen geehrt.

Die ehemaligen Chorsprecherinnen, Irmgard Weiler und Ingrid Raiber, erhielten als Dank für die langjährige Tätigkeit und immerzu perfekte Organisation einen Wurstkorb.

Danach wurde das vorbereitete Wurstsalat-Buffet eröffnet. Nach dem würzigen Wurstsalat gab es noch leckere Nachspeisen.

In der Zwischenzeit hatte sich am Himmel ein Gewitter zusammen gezogen. Die angeregte Unterhaltung wurde leider durch ein erstes Donnerngrollen unterbrochen und die Hockete löste sich sehr abrupt auf.

© Liederkranz Warthausen